"Heimat und die andere Heimat" Gästebuch

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und würde mich sehr über einen Eintrag von Ihnen freuen.

Edgar Reitz

Mo, 11/25/2013 - 22:17 | E-Mail

Liebe Helma,
Deine Initiative gefällt mir sehr. Der Hunsrück ist ja nicht nur eine reale Landschaft, sondern auch ein Reich der Phantasie, das wir mit unseren Filmen zum Leben erweckt haben. Ich freue mich sehr, dass Du dieses Reich am Leben erhältst. Ich wünsche Dir und Deinem Projekt großen Zuspruch und glückliche Zeiten. Jeder der sich für die Schauplätze unserer gemeinsamen Arbeit interessiert, kann von Dir, liebe Helma, die Hintergründe und tausend wahre Geschichten erfahren.
Alles Gute wünscht Dir
Dein Edgar
Salome schließt sich den Glückwünschen an.

Luise und Wolfgang Meurer

Liebe Frau Hammen,

wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Fùhrung durchs Museum und "Schabbach" bedanken. Es war sehr
beeindruckend. Dank Ihrer Erzählkunst und die verschiedenen Anekdoten war der Tag sehr kurzweilig.
Man könnte Ihnen stundenlang zuhören.
liebe Grüße
Luise und Wolfgang Meurer

Ingrid Thelen

Liebe Frau Hannen,

ihre Führung im Rahmen unseres Kirchenchorausfluges Oberfell am 03.10.2017 war für mich und ich denke für uns alle ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Die Berichte in Ihrem Buch wurden durch Ihre persönlichen Erläuterungen noch verstärkt. Vielen Dank für diesen schönen Tag.

Liebe Grüße

Ingrid und Gottfried Thelen
Oberfell

Andreas & Renate Simon

Als Gäste des Kirchenchores Oberfell durften wir heute (3. Oktober 2017)einen Ausflug in die 'Heimat' unternehmen. Dank Frau Hammen haben wir einen äußerst unterhaltsamen Tag in 'Schabbach' und Umgebung verbracht. Frau H. hat uns mit ihren Erzählungen so erwartungsvoll gestimmt, so dass wir Ende diesen Monats die Wiederausstrahlung des Filmes kaum erwarten können.
Vielen Dank zunächst an Frau Hammen, aber auch an den KC Oberfell, für den kurzweiligen Nationalfeiertag.

Färber Hans-Peter

Liebe Frau Hammen,

es war ein sehr schöner Nachmittag bei Ihnen im Dorf. Wir bekamen sehr gute Eindrücke darüber wie der Film entstanden ist und welche Arbeit dahintersteckt.

Sie haben alles bestens erläutert. Vielen Dank dafür.

Hans-Peter Färber vom Lahrer Kegelclub "Rollendes Glück"

Heinz u Verena Fuchs

Liebe Frau Hammen;
es war uns mit dem Bolivienfreundeskreis eine große Freude und Bereicherung, mit Ihnen den Spuren und Kulissen der Anderen Heimat zu folgen und dabei eindrucksvolle Geschichte sowie gleichermaßen spannende wie überraschende Casting- und Drehgeschichten zu hören. Bei der anschließenden Jahrgangsverkostung mit Hunsrücker Nahewein in Brauweiler haben wir noch oft über den tollen Ausflug nach Gehlweiler und Ihre wunderbaren und authentischen Ausführungen gesprochen. Wir werden davon weitererzählen.
Herzliche Grüße von allen;
Heinz und Verena Fuchs

Elke Rybar

Liebe Frau Hammen,
am vergangenen Wochenende hatte ich das große Glück an Ihren 2 spannenden und hochinteressanten
Führungen teilnehmen zu können. Es war einmalig !!!!! Ihre Informationen rund um die "Filmerei"
und Ihre witzigen Erlebnisse waren einfach toll, ich hätte noch stundenlang zuhören können.
Auch wenn es bei Ihnen zur völligen Mundtrockenheit und ausgefransten Lippen führt, wünsche ich Ihnen
die Energie Ihre Geschichten noch ganz vielen Menschen zu erzählen.
Alles Liebe und Gute !
Viele Grüße aus Frankfurt am Main

Elke Rybar

Renate Steinert-Sydow

Liebe Frau Hammen,
ganz herzlichen Dank für ihre zwei Führungen, die mit so viel Herzblut ihrerseits und mit so interessanten Informationen gefüllt waren, dass wir dieses Wochenende im Hunsrück sicher so schnell nicht vergessen werden.
Obwohl das Wetter nicht immer so traumhaft war, konnte man Regen und Kälte ganz schnell vergessen, wenn sie anfingen zu erzählen.
Da einige von uns im Vorfeld nur " Die andere Heimat" kannten, sind wir jetzt ganz gespannt auf die früheren Heimat-Filme.
Mit lieben Grüßen
Renate Steinert-Sydow

Thomas Stiefel

Liebe Helga Hammen,

unsere "Heimatreise" am 21. Mai 2016 bekam duch ihre sehr persönlichen Schilderungen und der Führung zu den Filmschauplätzen eine Dimension, die wir so nicht erwartet hätten. Mit ihrer Hilfe öffneten sich für uns buchstäblich Türen, die uns andernfalls verschlossen geblieben wären. Auch gab sie uns die Gelegenheit, nicht nur die historischen Schauplätze und die spezifischen Drehsituationen kennenzulernen, sondern auch mit den Gehweilern, Herrn Dämgen (Haus Simon der "Anderen Heimat") und Herrn Koop (Schmiede) Eindrücke und Erfahrungen auszutauschen.

Vielen Dank dafür!

Thomas Stiefel für die Offenbacher HEIMAT-Begeisterten

Hannelore Zang

Liebe Frau Hammen,

es gibt Führungen, die ziehen sich träge dahin und ermüden die Zuhörer, und es gibt Führungen, bei denen geht die Zeit wie im Fluge herum und man möchte nicht aufhören, zuzuhören.
Zu der 2. Sorte gehören die Führunge von Helma Hammen.
Wir geglückwünschen alle,die sich zu einer Führung von Frau Hammen angemeldet haben und noch anmelden werden.
Wir, die wir am 10. Mai 2016 mit Ihnen unterwegs waren, bedanken uns sehr herzlich
Männerkreis Regulshausen/Göttschied + Gäste

Siegfried Thomas

Hallo erstmal -Viele positive begeisterte Briefe über Heimat,da kann ich mich nur anschließen,selbst am Donnersberg geboren in Sicht und Reichweite des Hunsrücks noch nicht dort gewesen...aber bald!Gruß S .Thomas Schönborn

Kreuzberger

Liebe Frau Hammen,

letzten Samstag waren wir mit unseren Freunden ( allesamt " Heimat " - Fans ) mit Ihnen in Gehlweiler unterwegs und sind sozusagen kollektiv in die Vergangenheit abgetaucht. Es ist faszinierend zu sehen, wie perfekt die Kulissen das Dorf in die Zeit des neunzehnten Jahrhunderts verwandelten.
Gleichzeitig konnten wir uns durch Ihre anschaulichen Erzählungen sehr gut in die damaligen Lebensverhältnisse einfühlen.
Dass Sie zudem als die für das Hunsrück- Casting Verantwortliche jede Menge Hintergrundinformationen zu den Dreharbeiten geben konnten war hoch interessant und zeigte uns auf, welch ein enormer Aufwand betrieben und welche Energien von alle Beteiligten ( insbesondere auch von Ihnen ) für den Erfolg dieses tollen Filmes
erbracht wurden.
Krönender Abschluss fand das Ganze - dann schon bei Dunkelheit - im " Simon - Haus ". Die Stimmung dort war eine ganz Besondere und die von Ihnen - zusammen mit Ihrem Mann - vorgetragenen Gesänge aus der damaligen Zeit berührten jeden.
Vielen herzlichen Dank für diese sehr persönliche Gestaltung, die weit mehr war als nur eine " Führung ".

Wir fanden es alle ganz toll !!!!

Grüße aus Rüsselsheim

Thomas Kreuzberger

Walter Fuchs

Liebe Frau Hammen,

wir, die Amethyst-Wanderfreunde aus Idar-Oberstein und Umgebung, hatten am vergangenen Donnerstag (12.11.15) das Vergnügen, von Ihnen durch Gehlweiler und die Hunsrücker Zeitgeschichte geführt zu werden. Ihre Ausführungen waren so unterhaltsam und begeisternd, dass auch diejenigen, die "Die andere Heimat" noch nicht gesehen haben, von Ihnen mitgerissen wurden.

Wir bedanken uns daher ganz herzlich und wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg bei Ihren Führungen. Danke auch an die Herren Dämgen und Koop.

Wir werden Sie bestens weiter empfehlen.

Die Amethyst-Wanderfreunde

Walter Fuchs

Liebisch

Liebe Frau Hammen,

so lange es solche Menschen gibt, die ihre Heimat mit so viel Herzblut anderen Menschen nahebringen, wie Sie es können und auch vermitteln, muss dem Hunsrück nicht bange um sein Bild sein, das er im Bewusstsein vieler Menschen einnimmt!

Wir erinnern uns an ein intensives Erlebnis in der Gegend und an den Schauplätzen, die uns durch Edgar Reitzens Filme schon wie unsere eigene Heimat vorkommen; nur diesmal so eindrücklich und mit Liebe geschildert, dass wir diesen Tag mit Ihnen nie vergessen werden.
Wir wünschen Ihnen, dass Ihre Energie und Kraft erhalten bleiben und im nächsten Heimatprojekt (?) wieder zum Tragen kommen kann. Und, falls Sie dann einmal nicht nur "Dünne" suchen, rufen Sie ruhig an ....

Bleiben Sie, wie Sie uns jetzt schon vertraut vorkommen und empfangen nochmals ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Tag von den beiden Wiesbadenern

Gisela und Gernot Liebisch

Uwe Dumke

Liebe Frau Hammen,

an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für Ihre eindrucksvolle Führung (06.09.2015) und vor allem Ihre Ausführungen, die es uns ermöglichten ganz tief in die 'Heimat' und die 'Hunsrücker Seele' einzutauchen. Es ist wirklich eindrucksvoll die Drehkulissen zu besuchen und die Erinnerungen an die Szenen der einzelnen Episoden werden noch lebendiger.

Dieser Ausflug wird uns immer in guter Erinnerung bleiben. Wir werden Sie weiter empfehlen und wünschen Ihnen weiterhin viel Freude bei Ihren Führungen.

In diesem Sinne senden wir herzliche Grüße

aus Windeck an der Sieg

Uwe Dumke

Dr. Rainer Brähler

Sehr geehrte Frau Hammen,

nochmals meinen herzlichen Dank für die beiden äußerst gelungenen Führungen in Schlierschied/Woppenroth und Gehlweiler. Die bei Ihnen spürbare Begeisterung für die den Zuschauern der Filme verborgene immense Leistung aller Beteiligten und Ihre Begeisterung für Landschaft, Sprache und Geschichte der Menschen im Hunsrück hat sich auf unsere gesamte Frankfurter Gruppe übertragen. Ihre und Herrn Dämgens phantasieanregende Vorstellung der Drehorte und Darstellung einzelner Produktions- und Drehereignisse wurden zum unvorhergesehen Highlight unserer 3-tägigen 'Heimat'-Reise im Hunsrück. Für mich als Schneppenbacher Wochenend-/Ferieneinwohner vertieft dieses Erlebnis 'vor Ort' meine langjährige Bindung an diese Region.

Mit besten Grüßen

Rainer Brähler

Waltraud Liebmann

Liebe Frau Hammen,

ich war am Wochenende mit der Frankfurter Gruppe im Hunsrück ...und bin immer noch begeistert von Ihrer Führung. Sie haben uns die Stelle gezeigt, wo die Auswanderer gezogen sind, die Alte Schmiede, und das Dorf, in dem gedreht wurde, und die Kulissen. Durch Ihre lebendigen Erzählungen wurde mir erst bewusst, welche Arbeit in diesen Filmen steckt und welche Gedanken sich um die zeitgerechte Darstellung gemacht wurden. Danke auch, dass wir das Innere des Hauses besichtigen konnten und der Überraschungsgast zugegen war, der im Film den Schmied gespielt hat. Bei allen hat man die Begeisterung gespürt, mit der sie bei der Filmarbeit dabei waren und die sie jetzt noch weiter fortsetzen. Halten Sie diese Heimatliebe aufrecht ! Gerne empfehle ich sie weiter und komme wieder !

Gruß aus Frankfurt / Main
Waltraud Liebmann

Georg Bösen

Hallo Helma, Hallo Ernst,

vielen, vielen Dank für den schönen Nachmittag.
Ich bedanke mich im Namen aller Piesporter Komparsen für die abwechslungsreichen Stunden.
Wir haben jetzt noch mal ganz andere Eindrücke gesammelt durch die Begehung der Mühle, die
Straße wo der Treck entlang ging und natürlich die Häuser von Gehlweiler. Heribert Dämgen
hat uns mit seinem Haus, wo die Innenaufnahmen stattgefunden haben, total begeistert.
Jetzt haben wir vom Film noch mal einen ganz anderen Blickwinkel erhalten.
Nochmals vielen Dank an euch alle.

Georg und Judith

Gudrun Ehm

Liebe Frau Hammen,
am vergangenen Samstag war der VdK-OV-Blessenbach unter Ihrer Führung zu Gast in Schabbach. Es war für uns ein wunderbares Erlebnis mit Ihnen, Ihrem Mann und Heribert Dämgen in eine vergangene Zeit zu reisen. Liebe Frau Hammen, seitenweise könnten wir schreiben, wie wir es empfunden haben und was wir empfunden haben, es würde den Rahmen sprengen.
Deshalb sagen wir einfach nur "Danke für einen unvergesslichen Tag", der zum Nach- und hoffentlich zum Umdenken angeregt hat.
Liebe Grüße nach "Schabbach"
Gudrun Ehm
f. d. OV Blessenbach

Ortsgemeinde Dorsheim

Liebe Frau Hammen,

noch einmal auch von mir persönlich ein herzliches Danke schön für den gelungenen Nachmittag, den die Seniorinnen und Senioren unserer Ortsgemeinde mit Ihnen erleben durften.
Gerne werden wir uns an Ihre Führung durch Gehlweiler und die sehr anschaulichen Ausführungen erinnern und Sie weiterempfehlen.
Herzlichst
Marlene Hölz
Ortsbürgermeisterin
Ortsgemeinde Dorsheim

Dr. Elke Münch

Liebe Frau Hammen,

am 18. Juni waren wir mit Seniorinnen und Senioren aus Dorsheim in Gehlweiler. Ihre authentische und sehr lebendige Art, wie Sie uns die Filmorte näher gebracht haben, hat uns allen sehr gefallen. Ich danke Ihnen auch im Namen der Ortsbürgermeisterin und der Teilnehmer an der Seniorenfahrt für Ihre begeisternden Schilderungen und wir werden gerne noch einmal auf Sie zukommen.

Ich habe es übernommen, einen Presseartikel zu schreiben für die Beilage: "wir von hier", die freitags im "Öffentlichen Anzeiger" erscheint. Ich habe mir auch erlaubt auf Ihr Buch hinzuweisen und die Daten in einer Fußnote anzugeben.

Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit und weiterhin die Dynamik, Authentizität und Freude, die Sie an den Tag legen!

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Elke Münch
Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde Dorsheim

Seiten

Einen Gästebucheintrag hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.